Wahlergänzungsfächer

Die Wahlergänzungsfächer (WE) dienen laut Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I verschiedenen Zwecken:

1. Intensivierung der individuellen Förderung der Kompetenzen, um Abschlüsse zu verbessern

2. Weitere Fremdsprache

3. Erweiterte Angebote in den Fächern der Stundentafel

4. Berufsorientierende Angebote

Um diesen Ansprüchen und möglichst vielen Bedürfnissen gerecht zu werden, macht die Gesamtschule Kaiserplatz ab Klasse 8 die folgenden Angebote:

1. WE für SchülerInnen mit weiterer Fremdsprache

Jahrgang 8 -10

Hier können die SchülerInnen wählen zwischen den Sprachen Latein und Niederländisch. In den Fremdsprachen werden Klassenarbeiten geschrieben

und Ziffernoten erteilt.

2. WE für SchülerInnen ohne weitere Fremdsprache

Die SchülerInnen, die keine weitere Fremdsprache wählen, werden folgendermaßen gefördert:

Jahrgang 8

Die SchülerInnen werden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Deutsch gefördert.

Jahrgang 9 und 10

Um den Übergang von der Schule in den Beruf zu verbessern, wählen die SchülerInnen für die Jahrgänge 9 und 10 ein Neigungsfach, das projektartig mit Praxisbezug stattfindet. Dabei finden einzelne Unterrichtseinheiten bewusst außerhalb der Schule in Kooperation mit Unternehmen und Institutionen statt. Die folgenden Neigungsfächer können gewählt werden:

Kunst und Kultur

Kreativ künstlerisches Erforschen eines Themas

Zusammenarbeit mit Künstlern – Präsentation der Ergebnisse

Erforschen von Kultur in der eigenen Umgebung

MINT (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften)

Projektthemen wie z.B. Höhlenmalerei, Duftstoffe, Energie, Klima,…

Zusammenarbeit mit dem zdi-Zentrum KReMINTec

Teilnahme an Wettbewerben

Sport und Gesundheit

Projektthemen zu Bewegung, Gesundheit, Ernährung,…

Zusammenarbeit mit Vereinen, Institutionen

Pädagogik

Projektthemen wie Lernen, kindliche Entwicklung, Erziehungsstile

Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten, Grundschulen

Tutorenprogramm Schüler helfen Schülern/ Babysitter Führerschein

Ausbildung

Vorbereitung auf Ausbildung nach Klasse 10 (Berufsfindung, Bewerbung..)

Möglichkeit eines Langzeitpraktikums

Zusammenarbeit mit Betrieben, Agentur für Arbeit

Sprache Förderung/ Deutsch als Zweitsprache

Grundlegendes Training von Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck

Insbesondere in den praktischen Phasen erwerben die SchülerInnen Kompetenzen, die sie im späteren Beruf nutzen können. Diese werden oft dokumentiert und die Leistungsnachweise im Kompetenzportfolio können bei einer späteren Bewerbung zusätzlich zu den Zeugnissen eingereicht werden.