Kunst am Kaiserplatz

KUNST am KAISERPLATZ đŸŽšđŸ–Œïž

Unter dem Motto „Kunsthalle Kaiserplatz: Richard MerlĂ€nder ein Gesicht geben“ verwandelte sich am 07.06.2024 das Forum der Gesamtschule Kaiserplatz in ein kleines Museum. đŸ–Œïž Dabei wurden „Kunstwerke“ des 6ten Jahrgangs ausgestellt.

Entstanden sind die Bilder am 21.03.2024 – dem internationalen Tag gegen Rassismus – nachdem Mitarbeitende der Villa MerlĂ€nder alle 6ten Klassen in der Schule besucht und ĂŒber Richard MerlĂ€nder, sein Leben, seine Vorlieben, seine Arbeit und seine Verfolgung wĂ€hrend der NS-Zeit informiert haben. Und da keine Fotos von Richard MerlĂ€nder existieren, versuchten ihm die SchĂŒler:innen kĂŒnstlerisch ein Gesicht zu geben. Dabei beflĂŒgelten die Schilderungen der Mitarbeitenden der Villa MerlĂ€nder ihre Fantasie.

Bereits an diesem Tag konnten die Kinder ĂŒber das gelungenste Bild ihrer Klasse und jeweils zwei weiterer 6er Klassen abstimmen.

Am 07.06.2024 war es dann soweit! In den ersten beiden Schulstunden besuchten alle Klassen des 5ten Jahrgangs die Ausstellung. Sie konnten nicht nur die „Werke“ des kompletten 6ten Jahrgangs bestaunen, sondern gaben zugleich ihre Stimme ab, welches der sechs besten Klassenbilder ihr Favorit war. So konnte der 1., 2. und 3. Platz ermittelt werden.

Außerdem durften die FĂŒnfklĂ€ssler:innen aus den ĂŒbrigen Bildern der Ausstellung ihr persönliches Lieblingsbild benennen und ihre Wahl begrĂŒnden, warum sie gerade dieses Bild so toll finden. So schnupperten sie „etwas andere Museumsluft in ihrer eigenen Schule“ und versuchten sich als kleine „Kunstkritiker:innen“. 🔎😊

WĂ€hrend also die FĂŒnfklĂ€ssler:innen in der ersten und zweiten Schulstunde die Ausstellung besuchten, waren es in der dritten und vierten Schulstunde dann die „KĂŒnstler:innen“ des 6ten Jahrgangs selbst, die „IHRER“ Ausstellung beiwohnten und diesmal die Werke des gesamten Jahrgangs besichtigen durften. Auch sie konnten sich ein Lieblingsbild aussuchen, dieses beschreiben und ihre Wahl begrĂŒnden. Bei der anschließenden Fragerunde glĂ€nzten die SchĂŒler:innen mit ihrem Wissen ĂŒber Richard MerlĂ€nder.

Die mit Spannung erwartete Siegerehrung sorgte fĂŒr den krönenden Abschluss der Ausstellung.🏅 Der didaktische Leiter unserer Schule, Herr von der Heydt, fand nicht nur lobende Worte fĂŒr die Sieger:innen, sondern fĂŒr alle KĂŒnstler:innen des Jahrgangs.

Er ĂŒberreichte der Siegerin, Yeva Saranchuk (Klasse 6b), ebenso wie der Zweitplatzierten, Marwa Alkhalaf (Klasse 6c) und der Drittplatzierten, Finja Eibel (Klasse 6e), eine Urkunde und Geschenke zur Förderung ihrer KreativitĂ€t. Auch die Klassensieger:innen der anderen drei Klassen (Nathan Bueyoe, Klasse 6a, Dilara Esser, Klasse 6d und Bayan Makhlouf, Klasse 6f) wurden jeweils mit einer Urkunde und SĂŒĂŸigkeiten geehrt.

Die Ausstellung galt jedoch nicht nur der WĂŒrdigung der Werke der SechsklĂ€ssler:innen und der Wiederholung ihres Wissens ĂŒber Richard MerlĂ€nder, sondern diente auch als Inspiration und Motivation fĂŒr die FĂŒnfklĂ€ssler:innen, die im kommenden Schuljahr selbst in die Rolle der KĂŒnstler:innen schlĂŒpfen werden.

Anerkennende Worte fand Herr von der Heydt sowohl fĂŒr die KreativitĂ€t der SchĂŒler:innen als auch fĂŒr die „professionelle und liebevolle DurchfĂŒhrung“ der von Frau Akrivi ins Leben gerufenen Ausstellung und der Mitorganisatorin Frau Heners. Dem Lob schloss sich auch der stellvertretende Schulleiter, Herr Brenzke an, der als betreuender Lehrer einer 6ten Klasse der Ausstellung beiwohnte. Über das positive Feedback der beiden anwesenden Schulleitungsmitglieder freuten sich beide sehr, wie auch ĂŒber die Begeisterung und das „Daumen hochâ€œđŸ‘đŸœ der SchĂŒler:innen. Auch die Vorsitzende der Kulturellen Steuergruppe der Schule, Frau Steinhoff, brachte ihre Begeisterung zum Ausdruck und fand nur lobende Worte.

Am Ende ĂŒberreichte die Klasse 5c, gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Glaß, Frau Akrivi und Frau Heners jeweils einen Blumenstrauß als Zeichen ihrer WertschĂ€tzung und Dankbarkeit.💐

Ein Dankeschön gilt auch Herrn Becker und der Klasse 6f von Frau Heners, welche beim Aufbau der Bestuhlung im Forum mithalfen.🙏

Die gelungene, erste Kunstausstellung des gesamten 5ten und 6ten Jahrgangs, die Begeisterung sowie das positive Feedback des Publikums motivieren die jetzigen FĂŒnfklĂ€ssler:innen und die beiden Organisatorinnen gleichermaßen, eine weitere Kunstausstellung auch im kommenden Schuljahr zu verwirklichen.â˜ș

Und wer weiß, vielleicht ist unter den kleinen KĂŒnstler:innen der nĂ€chste Pablo Picasso oder die nĂ€chste Frida Kahlo
?!?😉 Wir wĂŒnschen es ihnen!

„The earth without art ist just ‚eh‘!“