Gewächshaus-Projekt

Das Gewächshaus-Projekt im MakerSpace der Hochschule Niederrhein

Am Mittwoch den 10.11.2021 fanden sich die Schüler*innen aus den Biologiekursen der Einführungsphase für ein dreiwöchiges Gewächshausprojekt im MakerSpace der Hochschule Niederrhein ein. Nach dem Vorzeigen des 3G-Nachweises, begann das Tüfteln in der Werkstatt. Doch bevor die Schüler*innen sich an die Arbeit machen konnten, erklärten die Veranstalter*innen im Austausch mit allen Teilnehmer*innen, wie sie vorzugehen haben. Wie der Name des Projektes schon aussagt, bauen die Schüler*innen in Zweiergruppen ein kleines Gewächshaus mit einer eigenen Bewässerungsanlage, einer Belüftung, einer CPU und einer LED-Lichtleiste. Dabei bewältigten die Schüler*innen diverse Aufgaben, wie beispielsweise das Herausschneiden eines Zugangs in der Wand des Gewächshauses, welcher später für die Technik benötigt wird und des Weiteren stellte sich das Knoten der Seilführung zu den jeweiligen Fenstern als Feinarbeit heraus. In den Pausen erkundeten die Schüler*innen die Hochschule und lernten das Mensaleben kennen. Mit Hilfe der netten und engagierten Veranstalter*innen dieses Projektes konstruierten wir ein fast autonom funktionierendes Gewächshäuschen, an dem die Schüler*innen an zwei weiteren Tagen, nämlich an dem 17.11.2021 und dem 24.11.2021, an der CPU weiterarbeiten werden.

Zoe Lea Vormelker (Biologie EF)

Artikel „Schüler bauen Hightech-Gewächshaus“ aus der Rheinischen Post vom 25.11.21